Über mich

Therese Krattinger


Kunst ist Magie, befreit von der Lüge, Wahrheit zu sein.

Theodor W. Adorno

 

Im Malprozess mich selbst immer wieder finden und neu erfinden, das ist die  Faszination bei meinen Arbeiten.

Uneingeschränkte Vielfalt bei Materialien, Farben, Formen und Gestalten ermuntern mich täglich auf das Neue.

Emotionen spüren, wahrnehmen und dann alles auf Leinwand, Holz oder andere Materialien zu übertragen, motivieren mich .

Inspirationen finden in der Natur, der Welt um mich herum, dann zu Pinsel, Spachtel, Farbe zurückkehren, um die Eindrücke der Seele zu spiegeln, kräftig, sanft, grell und pastell….

 

Geboren 1962, aufgewachsen in Aarburg, verheiratet, Mutter von zwei erwachsenen Töchtern und eines heranwachsenden Sohnes.

Entstehung


Meine   Werke entstehen in Prozessen, die an das Säen, Hegen und Pflegen und das Ernten von Pflanzen erinnern.

 

Am Anfang ist die leere Leinwand, das leere Holz oder eine andere leere Fläche, wie die Erde, die  gepflügt und bearbeitet werden muss, um den Samen auszubringen.

 

Einmal begonnen, braucht das Werk viel Liebe und Hingabe. Wie die Pflanzen, will das Werk gehegt und gepflegt sein. Kräuter, die nicht dazu passen, werden  entfernt.. Genügend Wasser muss gebraucht werden, um die junge Pflanze am Wachsen zu halten. Der Zufall bringt manche Blume zum Blühen, die nicht gesät war. Solches geschieht auch mit meinen Werken..

 

Der Moment, in dem das Werk Form annimmt, ist magisch. Wie der Moment, in dem die ausgesäte Pflanze das Erdreich hinter sich lässt und sich zuerst zaghaft und dann immer stärker der Sonne  entgegenstreckt.

 

Schliesslich ist das fertige Werk wie die Pflanze reif zur Ernte. Dann gilt es auch dankbar für die Arbeit zu sein und die Ernte zu feiern. Mit dem Werk, das nun bereit ist, eine Wand zu zieren, einen Raum zu verschönern und Freude zu bereiten..

Werke entstehen konkret


Und so sieht das Ganze dann aus:

Pflügen und Bearbeiten kann so aussehen.

 

 

Hegen und Pflegen beginnt so….

 

 

… und geht so weiter.

Nicht gesäte Blumen können so dazu kommen….

 

 

… bevor schliesslich geerntet werden kann.

Werke


Ausstellungen


  • Aktuelle / geplante Ausstellungen:

25. Mai 2019: Stiftung AZB, Strengelbach - Tag der offenen Tür

 

  • Dauerausstellung:

Praxis Dr. med. Christoph Kraft, Facharzt für Urologie, Baslerstrasse 66, 4600 Olten

Bärengasse 15, 4800 Zofingen

7. November 2017 - Mitte Januar 2018

  • Kulturcafé, Obristhof, Oftringen,

25. November - 23. Dezember 2016

  • Chömiboden, Obristhof, Oftringen,

25. - 27. November 2016

  • SUTERIA, Olten, Dezember 2015
  • schlafHAUS, Lyssach, September 2015 - Dezember 2015

 

Techniken


  • Acryl
  • Mischtechniken:
  • Steinmehle / Asche / Sand
  • Dispersion / Pigmente / Tusche
  • Knochenleim
  • Bitumen / Dachpappe
  • Papier / Karton / Stoff
  • Phototransfer